Update: Wie geht es weiter?

Hi zusammen,
Ich weiß, es ist mal wieder eine Weile her. Ich hatte über Weihnachten und im Januar gut zu tun, weshalb ich gerade etwas Probleme habe, wieder in meine Spur zu finden. Deshalb hier ein kurzes Update, wie es hier weiter geht:

Warum die Pause bis heute?

Mit Job und Studium ist es nicht einfach das zu schaffen, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, wie viel Zeit ich theoretisch haben müsste. Aber abends ist man dann meistens doch ziemlich müde und das Wochenende geht auch zumeist für Freizeit drauf. Im Endeffekt vergeht dann schnell Woche um Woche,  ohne, dass man ein Wort geschrieben hat.

Zudem ist einen Blog mit Artikeln zu füllen ziemlich frustrierend. Ich sehe anhand von Statistiken, dass jeder Artikel von etwa 10-20 von euch gelesen wird und auch wenn mich das freut, gibt es einem doch lange nicht so die Befriedigung, wie Kommentare oder andere Interaktion mit euch. Wenn man dann noch daran denkt, dass mein Blog ziemlich abgeschnitten vom Rest der Welt ist (die einzige Möglichkeit auf mich zu stoßen, ist über Empfehlungen von euch oder sehr spezielle Suchanfragen in Google), dann erwischt man sich halt manchmal dabei, sich zu fragen, warum man das macht.

Der Grund, warum ich mit Artikeln angefangen habe, ist, dass ich unheimlich gern über Animes spreche und mich mit anderen Austausche. Und dieser Blog konnte mir ausgerechnet dies leider bisher nicht liefern.

Wie wird es also weitergehen?

Was kann ich also ändern? Zunächst einmal hab ich mir jetzt mehr Zeit geschaffen. Ich habe jetzt alle 1-2 Tage einen festen Zeitslot, an dem ich mich um diese Seite hier kümmern werde. Dieser ist jetzt nicht allzu lang, aber auch eine halbe Stunde macht schon 3-4h in der Woche aus, was viel sein kann.
Wie ihr vielleicht schon gemerkt hat, sieht der Blog wieder etwas rudimentärer aus. Das liegt daran, dass ich meine WordPress Instanz umgezogen habe und das Design noch nicht fertig angepasst ist. Ich hoffe den Blog in den nächsten Tagen wieder zu alter Schönheit bringen zu können.

Hinter diesem Umzug verbirgt sich ein Haufen Pläne und Ideen, die ich für diesen Blog habe. Ich will an dieser Stelle nichts vorweg nehmen, was ich nicht halten kann, aber auf kurze (1-2 Monate) Sicht kann ich schon einmal sagen, dass ich auf ein System umsteigen möchte, bei dem ich ausführliche Artikel und kürzere „Daily“-Blogs trennen möchte. Die einzelnen Seiten wird es auf verschiedenen Subdomains geben (so wie dieser Blog jetzt schon auf blog.kyotakutv.de liegt), während die Hauptseite als zentrale Anlaufstelle für alles gilt.

Auch im Video Bereich möchte ich jetzt endgültig anfangen. Ich hab ein paar Pläne für kurze Videos, die in Aufnahme und Schnitt nicht viel Zeit einnehmen. Denn mein größtes Problem bisher war, dass Skripte schreiben eigentlich schon meine Zeit dafür aufgefressen hat, obwohl ich noch einmal das doppelte davon für das eigentliche Video bräuchte. Youtube interessiert mich dabei vor allem als „Schnittstelle zur Außenwelt“. Im Idealfall kommen dort also kleine lustige/interessante Videos (1-5min), die auf diese Seite hier aufmerksam machen, wo die ausführlichen Sachen weiter in Schriftform erscheinen. Wie sich das dann ausbauen lässt, wird sich zeigen.

Zu guter letzt werde ich meinen größten Fehler bisher revidieren: Ich werde auf Social Media wieder mehr interagieren. Auch wenn ich mal zwischendrin eine Weile nichts machen kann, hab ich am Tag doch Zeit für einen Facebook Post und sollte mir diese auch nehmen, denn ich hab eigentlich immer was zu erzählen.

Wieso erzählst du uns das?

Aus drei Gründen: Erstens, um für mich selbst den Startschuss zu setzen. Ich habe die letzten Wochen einiges dafür vorbereitet, erwische mich aber jetzt wieder dabei, dass ich den Start immer weiter verschiebe.

Zweitens ist es glaube ich ganz nett mal zu sehen, wie ich meinen Blog evaluiere und was man tun kann und muss, wenn man selbst mit dem Gedanken spielt, etwas ähnliches zu machen.

Und zu guter letzt, um euch mal wieder aufzuwecken und den 4-5 neuen Likes der letzten Tage einen Grund zu geben, nicht gleich wieder zu gehen. Ich liebe es über Animes zu reden und zu schreiben, egal wie anstrengend es auch manchmal ist. Also auch wenn vielleicht mal 1-2 Monate nichts von mir kommt, werde ich irgendwann doch immer zurückkommen.
Außerdem ist so ein „festes“ Statement auf dieser Seite besser, als ein kleiner Facebook-Post, der kurz auf eurer Timeline blinkt.

Falls ihr es noch nicht getan habt, könnt ihr mir auch gerne auf Facebook (KyOtakuTV) und Twitter (@KyOtakuTV) folgen, wobei ich letzteres bevorzuge, da es einfacher ist, kurze Gedanken mal eben zu teilen und mit anderen zu interagieren.

Ich hoffe euch in 2016 (wieder) unterhalten zu dürfen und hoffe, dass der Artikel euch einen Grund gibt, wieder häufiger auf mich und diese Seite zu achten.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.